MaTes Abschied

MaTes Abschied | Ein persönlicher Abschiedsgruß von MaTe

 

20248056 10154948462007737 5174933261397062646 oMeine lieben Wegbegleiter,

nach achteinhalb Jahren verlasse ich nun Viva Voce und blicke zurück auf eine ereignisreiche Zeit voller Musik, Begegnung und Liebe.

Ich bin immer noch gerührt von den letzten Wochen, die mir den Abschied nicht leichter machen. Danke für alle Videos, Nachrichten und Grüße aus Nah und Fern. Danke an das Voce-Büro, Janet und Manuela, für die Organisation der drei (!!!) Abschiedsveranstaltungen, die wir in unterschiedlichen Rahmen begangen haben. Hier noch mal ein extra großes Dankeschön an Pia Lindacher vom Autohaus Lindacher für das Aftershowlagerfeuer in Scheinfeld. Euch danke ich für eine herzliche Zusammenarbeit und Freundschaft, die weiter bestehen bleibt.

Danke an Thomas, der mehr war als ein Manager und Agent. Thomas, du bist und warst ein guter Gesprächspartner für Musik- und Projektideen wie auch für privates und persönliches. Es ist nicht selbstverständlich, solch eine liebevolle und herzensgute Person wie dich als Manager zu haben.

Danke an meine Familie für die Unterstützung und Bereitschaft, mich all die Jahre zu begleiten. Ihr habt mich oft entlastet und Verständnis für meinen Beruf, meine Abwesenheit und Lebensart gehabt. Ich schätze es sehr, dass ihr meine Eigenart ertragt.

Dank an Benjamin Adler und Paul Hermann, euch werde ich vermissen! Mein Wortwitzwortschatz ist durch euch um ein vielfaches gestiegen. Euren Arbeitsfleiß und eure Loyalität gegenüber Viva Voce schätze ich sehr. Muito Obrigado, Mujdo brazä!

Danke an Bastian, Heiko, Jörg und David für all die Jahre voller Höhen wie auch Tiefen, die wir gemeinsam durchlaufen sind. In den letzten Wochen wurde mir ganz stark bewusst, wie stark wir doch zusammengewachsen sind, menschlich wie musikalisch. Wir sind bis zum letzten Konzert nicht müde geworden, an uns zu arbeiten und zu musizieren. Das rechne ich euch hoch an.

Danke an die vielen befreundeten Bands, Veranstalter und Freunde von VV, die von sich haben hören, sehen oder/und lesen lassen. Danke an Bliss, die medlz, LaLeLu, Muttis Kinder, Latvian Voices, Wolfi und Sarah Preuß von der Wirtschaft Dornbirn, Egon Ahrens, Philipp Renz, Tim Jäkel, Rolf Zuckowski, Matthias Fischer, Andreas Bühler und Mareike Walter, Volker Heißmann und Martin Rassau, Hans Franek, Guido Böhm, Matthias und Monika Repiscus, Colin, Bernhard, Ina und Ulli, Ursi, Eva und dem Erich Kästner Kinderdorf und allen, die mir vor lauter Melancholie im Moment entfallen.

Danke an Matthias, das frische Voce-Mitglied. Schon jetzt habe ich dich ins Herz geschlossen und blicke voller Vorfreude auf deine Schritte mit Basti, Heiko, Jörg und David.

Zuletzt Danke ich euch allen, die ihr uns die letzten Jahre immer wieder besucht und verfolgt habt. Für euch zu singen war eine Ehre und Freude zugleich. Danke für die Gespräche, das Zuhören, die Begegnungen und vor allem Danke für eure Zeit, die ihr uns und der Musik geschenkt habt.

Meine Worte gehen hier zu Ende. Ich möchte meine Abschiedsworte mit einem Gedicht von Hermann Hesse enden lassen, der mich wie (beinahe) kein Anderer die letzten Jahre begeleitet hat.

Mit bleibt nur noch ein letztes Mal Danke zu sagen. Danke.

Stufen
von Hermann Hesse

„Wie jede Blüte welkt und jede Jugend
Dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe,
Blüht jede Weisheit auch und jede Tugend
Zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.
Es muß das Herz bei jedem Lebensrufe
Bereit zum Abschied sein und Neubeginne,
Um sich in Tapferkeit und ohne Trauern
In andre, neue Bindungen zu geben.
Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,
Der uns beschützt und der uns hilft, zu leben.“
„Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,
An keinem wie an einer Heimat hängen,
Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,
Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.
Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise
Und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,
Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise,
Mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.
Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde
Uns neuen Räumen jung entgegen senden,
Des Lebens Ruf an uns wird niemals enden...
Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!“

 



 

AddThis Social Bookmark Button

Stadt AnsbachAutohaus LindacherLogo Club of Gents